Loading

Abnehmen durch Wasser trinken – So funktioniert’s

Häufig wird behauptet durch Wassertrinken könne das Körpergewicht effektiv reduziert werden. Hierzu werden Gründe genannt wie „Kaltes Wasser verbrennt extra Kalorien“ und „Wasser trinken hemmt das Hungergefühl“. Auch wird behauptet, dass man tatsächlich „zu viel“ Wasser trinken kann. Um herauszufinden, ob das auch alles so stimmt, müssen wir wissen, wie (mehr) Wasser auf den Körper wirkt. Wir rollen mit Mythen rund um das Thema Abnehmen und Wassertrinken auf! Außerdem zeigen wir, welche Wassermenge, wann Sinn macht. Tolle, sofort umsetzbare Tipps inklusive!

Wasser trinken: Die Bedeutung von Wasser für den Körper

Wasser wird für alle Stoffwechsel- und Ausscheidungsvorgänge benötigt. Bereits ein leichtes Defizit des wichtigen Elements führt zu Schwäche und Konzentrationsmangel.

  • Je nach Alter und Geschlecht besteht der menschliche Körper zu bis zu 80% aus Flüssigkeit.
  • Blut besteht zu über 90% aus Wasser
  • Muskeln enthalten über 70% Wasser
  • Knochen bestehen aus bis zu 20% aus Wasser

Ein erwachsener Mensch gibt täglich etwa 2L Wasser durch Atmung, Schwitzen und über den Urin ab, die “nachgefüllt” werden müssen, damit der Stoffwechsel einwandfrei funktionieren kann. Durst setzt bereits bei einem Verlust von 0,5% des Körperwassers ein, und ab 20% besteht Lebensgefahr. Schon ein leichter Wassermangel führt dazu, dass unter anderem die Muskelzellen schlechter mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden, was eindeutig dafür spricht, auch ohne Durst täglich ausreichend Wasser zu trinken. Wasser bringt den Stoffwechsel in Schwung. Es hilft den Nieren Abbauprodukte auszuschwemmen und verbraucht Energie. So hilft Wasser erwiesener Maßen beim Abnehmen!

Young woman drinking glass of water.

Wasser trinken und Abnehmen: Was ist an den bekanntesten Mythen dran?

1 Kaltes Wasser verbraucht Extrakalorien

Stimmt. Eine Studie der Charité Berlin in Zusammenarbeit mit dem Forum Trinkwasser zeigte, dass das Wassertrinken den Stoffwechsel in Schwung bringt. Insbesondere das Trinken kalten Wassers ist sinnvoll, denn es erhöht den Kalorienverbrauch leicht, da das getrunkene Wasser vom Körper erwärmt werden muss.
Wissenschaftler gehen davon aus, dass das kalte Wasser zudem das zentrale Nervensystem stimuliert und den Zellstoffwechsel anregt.
Die interessanteste Frage ist dabei, wie groß dieser kurzfristige Effekt wirklich ist. Wie viel schneller kann durch Wassertrinken zur Unterstützung des Abnehmens Gewicht abgebaut werden?

Das Trinken von 0,5 Liter Wasser erhöht den Kalorienverbrauch eines Übergewichtigen um bis zu 30kcal.
Normalgewichtige können Ihren Kalorienverbrauch mit 0,5 Litern Wasser sogar um 50kcal steigern.

Wer auf den Tag verteilt 1,5l kaltes Wasser trinkt, kann noch einmal 100kcal sparen. Das sind auf ein Jahr gerechnet 36000kcal (5kg Körperfett).
Nicht schlecht, wenn durch einfaches Wassertrinken zum Abnehmen bei 2,5 Litern Wasser am Tag (je zwei Gläser vor den Mahlzeiten und 1,5 Liter über den Tag verteilt) automatisch fünf Kilo zusätzlich im Jahr abgenommen werden können!

2 Wasser trinken hemmt das Hungergefühl

Stimmt. Wer vor dem Frühstück und den anderen Mahlzeiten ein bis zwei Gläser Wasser trinkt, spart Kalorien, da der Magen dann bereits leicht gefüllt ist und automatisch weniger gegessen wird. 13 bis 75kcal können durch das vorherige Wassertrinken laut einer Studie der Virginia Tech in Blacksburg (USA) pro Mahlzeit eingespart werden. Das hört sich erst einmal nicht besonders viel an, aber auf ein Jahr gerechnet rentiert es sich.

Um 1kg Körperfett abzunehmen, müssen rund 7000kcal eingespart werden. Pro Jahr können durch das einfache Wassertrinken vor den Mahlzeiten 18000 bis 80000kcal eingespart und und somit 2,5 bis 11,5 Kilogramm Körperfett reduziert werden. Und das nur, weil pro Mahlzeit jeweils 13 bis 75kcal durch Wassertrinken eingespart wurden! Auch Suppen und Gemüsebrühen enthalten viel Wasser und wenige Kalorien, weshalb sich zum Beispiel die ballastoffreichen amapur Suppen und unsere Gemüsebrühe hervorragend eignen um den Wasserhaushalt zusätzlich auszugleichen.

190325_amapur_blog_banner_suppen

3 Wasser trinken kann auch gefährlich werden

Stimmt nur Teilweise.  Zu viel Wasser können wir kaum trinken, auch nicht beim Abnehmen: Bei einem gesunden Menschen können die Nieren bis zu einem Liter Flüssigkeit pro Stunde ausscheiden, so die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Der Körper komme mit bis zu 10 Liter Wasser am Tag zurecht. Nur, wer an einer schweren Herzschwäche oder Problemen bei der Flüssigkeitsausscheidung, etwa durch Schädigung der Nieren, leidet, sollte es nicht übertreiben und die tägliche Flüssigkeitsaufnahme mit einem Arzt abklären.
Auch sollte man, laut Fachartikeln auf den Mineralstoffgehalt im Wasser achten. Mineralstoffarmen Wassern wird nachgesagt, dass Sie dem Körper wichtige Salze entziehen, was negative gesundheitliche Folgen mit sich bringt. Wer hier mehr als 3 Liter mineralstoffarmes Wasser über den Tag verteilt zu sich nimmt, riskiert gesundheitliche Nachteile. In diesem Zusammenhang gibt es tolle Webseiten, die Wassersorten nach Ihrem Mineralstoffgehalt vergleichen – Richtwerte inklusive! – Probieren Sie’s gleich aus . Was ebenfalls interessant ist: Laut u.a. einer N-TV Reportage ist unser Leitungswasser häufig mineralstoffreicher, als unser – ach, so tolles Wasser aus dem Supermarkt.
Cropped Hands Holding Drinking Glass Under Tap
 

Wasser Trinken: Unsere Trinkempfehlungen

 

Auf den Durst hören!

Über Nacht verlieren wir über Atemluft und Schweiß eine Menge Flüssigkeit, die am Morgen wieder “aufgefüllt” werden muss.
Viele interpretieren ihren Durst als Hunger und nehmen dadurch überflüssige Kalorien zu sich, anstatt nur Wasser zu trinken. Wird stattdessen Wasser getrunken, werden diese Kalorien schon einmal eingespart. Auch das Ersetzen kalorienhaltiger Getränke wie Milchcafé, Limonade, Saft etc. durch Wasser kann in vielen Fällen zu einer erheblichen Kalorieneinsparung führen.
 

Empfohlene Menge einhalten

Die DGE empfiehlt jedem Erwachsenen zwischen 19 und 51 Jahren 35ml Flüssigkeit pro Kg-Körpergewicht am Tag Wasser zu sich zu nehmen. Mindestens 1,5 Liter davon sollten durch Flüssigkeiten, am Besten reines Wasser zugeführt werden. Ab 51 Jahren genügen 30ml, bei mindestens 1,3 Liter Wasser/Flüssigkeiten am Tag, als Richtwert.

  • Ein Beispiel: Martina (40 Jahre) wiegt 70kg (Rechnung: 35mlx70kg =2450ml). Sie sollte 2,45 Liter Wasser durch Flüssigkeiten und Nahrung am Tag zu sich nehmen. Dabei sollten 1,5 Liter davon durch reines Wasser zugeführt werden.

Um optimal versorgt zu sein empfehlen wir, Ihren errechneten empfohlenen Bedarf an Wasser komplett durch Flüssigkeiten aufzunehmen.- Natürlich möglichst reines mineralstoffreiches Wasser. Was Sie nicht schaffen können Sie gerne durch weitere Flüssigkeiten wie Kaffee, Tee, Gemüsebrühen, Shakes oder auch Suppen ergänzen. Warum? Es ist sehr schwierig einzuschätzen, wie viel Flüssigkeit wir durch die Nahrung aufnehmen. Das Plus an Wasser durch die Nahrung ist ohne hin förderlich für Stoffwechsel und Konzentration.
Chicken broth
 

Trinkmenge bei Sport, starkem Schwitzen anpassen

Die empfohlene Trinkmenge variiert hier sehr stark.Fit for fun beispielsweise empfiehlt Sporttreibenden, über den Tag verteilt 1,5 bis 2 Liter stilles Wasser zu trinken. In andere Fitness-Magazine schreiben, dass es täglich 3 bis 4 Liter Wasser sein sollten, PLUS die Menge, die wir beim Sport ausschwitzen. Man merkt also: Hier ist es wohl am Besten auf sein eigenes Gefühl zu hören. Fakt ist: Der Körper verliert beim schwitzen Flüssigkeit und wichtige Mineralsalze die durch mineralstoffreiches Wasser wieder ausgeglichen werden sollten. Fühlen Sie sich (auch bei heißen Temperaturen) danach, scheuen Sie sich nicht deutlich über Ihre empfohlene Trinkmenge zu gehen. Ihr Körper wird es Ihnen danken!
Wer genau wissen möchte, wieviel Flüssigkeit er oder sie beim Sport verloren hat, kann sich vor und nach dem Training wiegen. Die Differenz entspricht der verlorenen Flüssigkeitsmenge, die möglichst schnell “nachgetankt” werden sollte.
 

Wasser trinken: Und die Trinkmenge beim abnehmen?

Bei der Gewichtsreduktion empfehlen wir zwischen 2,5 und 4 Liter Wasser durch vorwiegend reines mineralstoffreiches Wasser und andere Flüssigkeiten wie Kaffee, Tee, Shakes und Suppen aufzunehmen. Durch die erhöhte Trinkmenge kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel so richtig an und profitieren von allen Vorteilen, die eine erhöhte Wasserversorgung mit sich bringt. Sie nehmen nachweislich schneller ab. Diesen tollen Fakt machen wir uns auch im Konzept unserer Shaping Kur zu nutze! Lesen Sie sich gerne einmal ein. Aber auch während eines Fasten-Tages empfiehlt es sich viel zu trinken, um so die Ausscheidung von Toxinen zu unterstützen. Heute zu Tage gilt es als erwiesen, dass kurze Fastenpausen eine wahrer Booster für Körper und Seele sind. Diese Pausen sind dabei toll in eine langfristige Ernährung zu integrieren, das trinken zählt dabei mit zum „Fasten 1×1“.
190325_amapur_blog_banner_5-2-fasten
 
 

So trinken Sie sich schlank

  • Trinken Sie morgens direkt nach dem Aufwachen ein Glas Wasser.
  • Trinken Sie einen halben Liter Wasser vor dem Frühstück.
  • Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser.
  • Trinken Sie vor, während und direkt nach dem Sport.
  • Trinken Sie immer, wenn Sie geschwitzt haben.
  • Bevorzugen Sie (immer!) mineralstoffreiches Wasser.
  • Mut zum Wasserhahn, trinken Sie auch mal Leitungswasser.
  • Gut zu Wissen: Wer stilles Wasser trinkt schafft tendenziell mehr.
  • Trinken Sie regelmäßig, auch ohne Durst (Durst ist das Zeichen der Dehydrierung, und dieser sollte besser vorgebeugt werden).
  • Die ideale Trinktemperatur beträgt etwa 15 Grad Celsius. So kann das Wasser am schnellsten vom Körper aufgenommen werden.
  • Um das regelmäßige Trinken auch bei der Arbeit nicht zu vergessen, empfehlen wir, eine Wasserkaraffe oder -flasche auf den Schreibtisch zu stellen und nachzufüllen, sobald diese leer ist

Unsere Quick-Rezepte, so macht Wasser trinken spaß

  • 3 Scheiben Bio Zitrone, 4 Blatt frische Minze in eine Karaffe. Mit 500ml-1L Wasser auffüllen.
  • 3 Scheiben Bio Zitrone und 5-10 Tropfen Steviadrops z.B. Sorte Zitrone-Limette (gibt es online zu kaufen) in eine Karaffe. Mit 500ml-1L Wasser auffüllen. Fertig ist die „Natur-Sprite“.
  • 1/4 Gurke und 2-3 Scheiben Ingwer, 3 Blatt frische Minze in eine Karaffe. Mit 500ml-1L Wasser auffüllen.
  • 5-6 gefrorene Beeren in ein Glas und dieses so oft nachfüllen bis sich die Beeren von selbst im Glas lösen. Dann einfach mit trinken 🙂

 

Hier weitere Varianten zu sehen: Links: Mit Gurke und Basilikum, Mitte: Mit Zitrone und Rosmarin, Rechts: Mit Limette und Minze.
Hier weitere Varianten zu sehen:
Links: Mit Gurke und Basilikum, Mitte: Mit Zitrone und Rosmarin, Rechts: Mit Limette und Minze.

Jetzt aber auf die Plätze, fertig und ran ans Wasser! Möchten Sie uns verraten, ob unser Artikel Sie dazu angeregt hat Ihr Trinkverhalten zu überdenken? Sagen Sie es uns in den Kommentaren!
Copyright: 1. Bild auf dieser Seite: ©iStock/mediaphotos

2 comments

  1. sehr guter Artikel.
    Ich halte mich bei der Menge an die Formel „pro 20 kg Körpergewicht 1 Liter Wasser“. Wenn man das konsequent einhält, spürt man das auch positiv beim Abnehmen.
    Tipp: Wasser immer aus Gläsern trinken, nicht aus der Flasche. Hier trinkt man automatisch mehr da die Öffnung größer ist.
    Viele Grüße
    Fabian

Leave a Reply

X
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.